Frauen Union

Die Frauen Union im Kreis Herford (FU) hat die Spätsommertage genutzt, um das Weserbergland vom Wasser aus zu erleben: Die Teilnehmerinnen sind in Bad Karlshafen, bekannt für seine barocke Altstadt und das Alte Rathaus gestartet, um mit dem Schiff entlang der Weser bis Schloss Corvey zu fahren. Zunächst ging es vorbei an Schloss Fürstenberg, dem hoch über der Weser gelegenen ehemaligen Jagdschloss im Stil der Weserrenaissance, das heute die Sammlungen der Porzellanmanufaktur Fürstenberg beherbergt. Vorbei an Höxter, das mit seiner historischen Altstadt als ein Kleinod unter den Weserstädten gilt, war Dreh- und Wendepunkt der Reise Schloss Corvey.
 
Bernd Stute und Jürgen Flaake besichtigen mit der Frauen Union den Hof Detering in Vlotho

Die Anforderungen an die heimischen Landwirte werden immer größer:  Eine nachhaltige Landwirtschaft mit wettbewerbsfähigen Betrieben, in denen Verantwortung für natürliche Ressourcen und Nutztiere übernommen wird, steht oftmals im Gegensatz zu ständigem Preisdruck und der Veränderung der Märkte.

Die Frauen Union der CDU im Kreis Herford wird daher am Dienstag, 14. Juli um 18.00 Uhr den Hof Detering, Wittekindstraße 27, 32602 Vlotho besichtigen.

Anmeldungen nimmt Julia Stute unter 0160/7846878 oder juliastute@gmx.de entgegen.

 
Zehn Jahre lang hat sie die Frauenunion des Kreisverbands Herford geleitet, nun legt Regina Schuller-Risken ihr Amt in jüngere Hände. Am Samstag ist die Vlothoerin Julia Stute einstimmig als neue Vorsitzende gewählt worden.

Für die 29-Jährige ist diese Aufgabe eine Herausforderung, die sie gerne annimmt: »Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete, aber ich freue mich sehr auf meine Tätigkeit«, sagte sie.

Bereits seit dem Jahr 2010 ist sie in der CDU aktiv, ihr politisches Engagement entwickelte sich jedoch weit eher: Julia Stutes Vater Bernd Stute ist Vlothos Bürgermeister. »Da wird man in die eine oder andere Sache einbezogen«, erklärte sie schmunzelnd. Studiert hat die neue Vorsitzende der Frauenunion wohl auch aus diesem Grund heraus Politikwissenschaften, im Anschluss daran arbeitete sie für den Landrat des Kreises Lippe Friedel Heuwinkel und seit Anfang diesen Jahres im kommunalen Rechenzentrum.

 

Nächste Termine