Joachim Ebmeyer zu Gast bei Werre TV

Gemeinsam mit Dr. Tim Ostermann ist Joachim Ebmeyer heute Abend bei der nächsten Ausgabe von Werre TV eingeladen.
Im Herforder Denkwerk führt Moderator Christoph Rodermund durch die Sendung.

MIT Neujahrsempfang

Überbrückungshilfen III können nun endlich beantragt werden - die Hilfen für den Mittelstand und die Überwindung der Corona-Pandemie und wirtschaftlichen Folgen waren heute Abend die Themen beim digitalen Neujahrsempfang der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreis Herford. Vielen Dank für die gute und intensive Diskussion!

Digitaler MIT Neujahrsempfang 10.02.2021 19:00 Uhr

Grusswort des Bundesvorsitzenden der MIT Dr. Carsten Linnemann, MdB

DIe MIT freut sich alle Interessierten zum MIT Neujahrsempfang einzuladen.

Joachim Ebmeyer,der Bewerber für das Bundestagsmandat wird sich und sein Programm vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Gern wäre auch Dr. Carsten Linnemann MdB und Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU MIT.heute mit dabei gewesen.
Von ihm haben wir ein Grußwort erhalten.

Anbei der Link  zur Videokonferenz:
https://cdudeutschland.webex.com/cdudeutschland-de/j.php?MTID=med53614d0df441e5cc0e8ffd39d5774e

Videokonferenz im Wahlkreis Herford-Minden-Lübbecke II mit Joachim Ebmeyer

Unser Bundestagswahlkreis geht über die Kreisgrenzen hinaus
Am Abend des 28.01.2021 konnte sich der Bewerber für das Bundestagsmandat im Wahlkreis Herford-MInden-Lübbecke II im Rahmen einer Videokonferenz den Mitgliedern der Ortsunion Rehme-Oberbecksen-Babbenhausen vorstellen. Joachim Ebmeyer hat sich den Mitgliedern der CDU aus Bad Oeynhausen vorgestellt und seine Programmatik erläutert. Der studierte Volkswirt ist als stellvertretender Büroleiter des CDU CSU Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus, MdB aktuell in die politische Tagespolitik in Berlin eingebunden.

CDA fordert stärkere Nutzung von Homeoffice

Der Arbeitnehmerflügel der CDU sieht Arbeitgeber in der Verantwortung die Gesundheit von Arbeitnehmern bestmöglich zu schützen. Thomas Beck, Kreisvorsitzender der CDA Herford formuliert in diesem Zusammenhang: „Wir appellieren an alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einen Dialog zu treten, um die bestehenden Möglichkeiten zum Homeoffice zu überprüfen und zu nutzen. Dabei ist die Bereitschaft der Arbeitnehmer eben so zwingend vorausgesetzt, wie eine adäquate technische Ausstattung der Heimarbeitsplätze mit der Unterstützung durch den Arbeitgeber.

Verlängerung des Lockdowns bis 14. Februar 2021

Corona - Alle Maßnahmen im Detail

Die Beschlüsse im Überblick:

Medizinische Masken: Im Nahverkehr und in Geschäften soll eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken eingeführt werden. OP-Masken oder FFP2-Masken haben eine höhere Schutzwirkung als Alltagsmasken.

33. Parteitag der CDU Deutschlands

DIE UNION STEHT ZUSAMMEN, so die Worte unseres neuen Parteichefs Armin Laschet. Auf dem  33. CDU-Parteitag wählten die 1001 Delegierten im zweiten Wahlgang Armin Laschet zum neuen Vorsitzenden der CDU. Der CDU-Kreisverband Herford gratuliert dem NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet zur Wahl als Parteivorsitzender der CDU-Deutschlands.

CDU-Vorsitzendenkonferenz schlägt Joachim Ebmeyer als Bundestagskandidaten vor

Die Vorsitzendenkonferenz der CDU im Kreis Herford schlägt den CDU-Mitgliedern aus dem Kreis Herford und der Stadt Bad Oeynhausen den Engeraner Joachim Ebmeyer als Kandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis Herford-Minden-Lübbecke II vor. Der Beschluss des Führungsgremiums fiel für den 35-jährigen Familienvater einstimmig aus.

33. Parteitag der CDU Deutschlands – digital edition 15. und 16. Januar

In 4 Tagen ist es soweit: Der 33. Parteitag in digitaler Form.

1.001 Delegierte der CDU Deutschlands treffen sich digital um einen neuen Vorsitzenden zu wählen. Auf unserem Parteitag machen wir uns als Partei fit für die Zukunft. Damit auch Deutschland bereit ist für Morgen. Alles, was wir tun, tun wir #wegenmorgen.
Alle Informationen rund um den 33. Parteitag der CDU Deutschlands finden Sie hier:

Die CDU im Kreisverband startet trotz Lockdown digital durch

Waren anfänglich noch technische Herausforderungen zu lösen oder Vorbehalte zu klären so ist die Akzeptanz gegenüber Videokonferenzen mittlerweile sehr groß. Unser Geschäftsführer Harald Ernst organisiert mittlerweile beinahe jeden Abend Videokonferenzen. Am 06.01.2021 waren es gleich zwei parallele Veranstaltungen, die betreut wurden.

Frohe Weihnachten wünscht die Kreisgeschäftsstelle

Zwischen den Feiertagen bleibt die Kreisgeschäftsstelle geschlossen.
Wir wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest, eine gute Zeit und das Sie gesund und glücklich in das Neue Jahr kommen.
Am 04. Januar 2021 sind wir wieder für Sie da.

Ihr Team der Kreisgeschäftsstelle

CDA fordert Verabschiedung des Lieferkettengesetzes

Jetzt in der Weihnachtszeit sind wieder besonders viele Paketboten unterwegs. Voraussichtlich noch einmal deutlich mehr als bereits in den letzten Jahren. Denn viele Menschen meiden in Pandemie-Zeiten die Innenstädte und bestellen Geschenke kontaktfrei online. Doch die steigende Nachfrage kommt nicht bei den Beschäftigten an. Im Gegenteil: Laut Zahlen der Bundesregierung ist der Medianlohn der Paketboten seit 2007 um 15,4 Prozent gesunken. Denn immer seltener sind es Festangestellte, die die Pakete liefern, sondern Angestellte von Sub-Unternehmen mit Werkverträgen. Der Arbeitnehmerflügel der CDU setzt sich daher für feste Anstellungen in der Paketbranche ein.

Adventsgrüße an die Lebenshilfe

Die CDU Frauen-Union beteiligt sich seit bereits 41 Jahren an der Gestaltung der Adventsfeier der Lebenshilfe Herford. In diesem Jahr machte Corona dieser schönen Tradition einen Strich durch die Rechnung.
Davon ließen wir uns aber nicht abschrecken. Gemeinsam hieß es anpacken bzw. einpacken.

Kommunen im Kreis Herford erhalten 20,5 Millionen Euro aus Unterstützungsprogramm

Kommunen im Kreis Herford erhalten 20,5 Millionen Euro aus Unterstützungsprogramm –  Geld wird bereits am Montag ausgezahlt

Die Corona-Pandemie hat die Kommunen auch bei uns im Kreis Herford stark belastet. Grund dafür sind erhöhte Ausgaben durch Corona und weggebrochene Gewerbesteuereinnahmen. Mit 2,72 Milliarden Euro gleichen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund den Kommunen diese Mindereinnahmen aus. Die Bescheide sind verschickt, das Geld wird den Kommunen bereits am kommenden Montag ausgezahlt.