Rundbrief der Frauen-Union Kreis Herford

03.12.2020

Willkommen zu unserem 2. Rundbrief 2020. Wir hoffen sehr, es geht Ihnen gut!

Auf das pandemische Geschehen bei uns und weltweit möchten wir nur kurz eingehen. Mit einem Dank an all die Menschen, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. In den Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen, Gesundheits-und Ordnungsämtern, den Soldatinnen und Soldaten, die hilfreich Unterstützung leisten, bei den Menschen, die dazu beitragen, dass wir unser Leben so normal wie möglich gestalten können und bei allen Ehrenamtlern. Fügen Sie in Gedanken die Menschen hinzu, die wir nicht alle anführen können. Vielleicht auch die, denen Sie ganz persönlich danken möchten.


"Obgleich die Welt ja sozusagen, wohl manchmal etwas mangelhaft,  wird sie doch in den nächsten Tagen vermutlich noch nicht abgeschafft. Solange Herz und Auge offen, um sich am Schönen zu erfreuen, solange darf man freudig hoffen, wird auch die Welt vorhanden sein." (W. Busch)

Unsere Arbeit als FU ist natürlich auch stark beeinträchtigt durch die Lockdowns, die zu unser aller Schutz dringend nötig waren bzw. noch sind. Im Sommer haben wir unsere Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkampf zur Kommunalwahl 2020 tatkräftig unterstützt. Zu dieser Zeit waren, sozusagen alle größeren Veranstaltungen untersagt, so dass der Wahlkampf in einer komplett anderen Form geführt werden musste. So konnten wir eine geplante offene Vorstandssitzung nicht durchführen.

Sobald wie möglich Anfang 2021 möchten wir Sie dazu einladen. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen. "Wo drückt der Schuh" ist unser Arbeitsthema; soll heißen: Sie zeigen uns Themen auf, die für Sie wichtig sind. Wir möchten gerne mit Ihnen zusammenarbeiten; zusammen, nicht an Ihnen vorbei. Eine regelmäßige Gesprächsrunde "FU trifft......" können wir auf Wunsch gerne einführen.

Wir haben seit dem 01. Februar 2020 vier Vorstandssitzungen durchgeführt. Die fünfte am 20.11.mussten wir canceln (wer hätte das gedacht). Wir haben uns für nachhaltiges Arbeiten entschlossen. D. h. bestimmte Themenfelder stehen immer auf unserer Agenda. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind dieses; Umwelt, Sport, Kultur, Frauen und Beruf/Familie, Jugend, Soziales.

Wir möchten uns auch gerne nach außen öffnen und bekannt machen. Be-triebsbesichtigungen sind dazu sehr geeignet. Von den Unternehmen SMV Sitzmöbel in Löhne sowie der Unternehmensgruppe Schöneberg in Herford haben wir Einladungen vorliegen. Wir hoffen sehr, diese mit Ihnen zusammen im nächsten Jahr wahrnehmen zu können. Und unsere stellvertr. Landrätin Dorothee Schuster freut sich auch auf einen Besuch beim THW, wo sie ehrenamtlich tätig ist.

Und wenn wir dann noch Zeit haben: Frau Bianca Winkelmann kann uns einen Besuch im Landtag in Düsseldorf vermitteln und Herr Joachim Ebmeyer einen Besuch im Bundestag. Auf geht's!

Unsere Angebote an Sie warten nur darauf, ausgeführt zu werden oder ausgeführt werden zu dürfen. Auch uns macht es nicht wirklich glücklich, nur "im Verborgenen" zu arbeiten. Es kann also losgehen, sobald die Pandemie es erlaubt! - Und dann brauchen wir keine Rundbriefe mehr, weil wir uns dann ja persönlich treffen.

Die Vorstandsfrauen Karin Schlüter, Martina Kechlo, Elke Barth, Marion Maw, Gabriele Schütte, Christa Fröhning, Julia Dowe, Colette Pöppel-Stadelmann, Ursula Wiemann sowie Ihre Vorsitzende Beate Abke wünschen Ihnen herzlichst: Eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten mit glücklichen Momenten und ein gesundes und einfach wunderbares neues Jahr 2021!

"Stern und Engel, Hirten und die Weisen
 künden uns das Große, was geschah.
 Und wir loben, danken und preisen,
 Gott ist nah"
 
(Dietrich Bonhoeffer)

Bleiben Sie gesund oder werden Sie gesund. Bis dahin alles Gute

Beate Abke
Vorsitzende der Frauen Union Kreis Herford