Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit

Mit Hartmut Richter als Gastredner

28.09.2020

Wir freuen uns Hartmut Richter, als Gastredner am 03.10.2020 um 11:00 Uhr, im Schützenhof in Herford begrüßen zu dürfen. Richter, der das SED-Regime ablehnte, versucht als 18-Jähriger über die tschechisch-österreichische Grenze in den Westen zu gelangen.

Doch der Fluchtversuch scheitert. Richter wird festgenommen, sitzt drei Monate in Untersuchungshaft und wird zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Ein erneuter Fluchtversuch Ende August 1966 gelingt: Hartmut Richter schwimmt bei Dreilinden durch den Teltowkanal nach West-Berlin. Lange muss er dabei im Wasser ausharren. Die Fluchterfahrung prägt ihn sein ganzes Leben. Vielen Freunden und Bekannten verhilft er zur Flucht aus der DDR. Beim Versuch, seine Schwester in die Bundesrepublik zu holen, wird er 1975 verhaftet und zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt.  Fünf Jahre später wird er durch die Bundesrepublik freigekauft. Insgesamt 33  Menschen gelangen mit seiner Hilfe in den Westen.
Heute engagiert er sich als Zeitzeuge für die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und führt auch durch die Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Für seine Arbeit als Fluchthelfer erhielt er 2012 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Über unsere Website und über den Facebook Account www.facebook.com/CDU.Kreis.Herford wird die Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit auch per Live-Stream übertragen.