Ein großartiges Ergebnis für Enger!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

14.09.2020 | Enger | CDU Stadtdverband Enger

Die CDU Enger hat bei der Ratswahl am 13.9.2020 hervorragend abgeschnitten. Mit insgesamt zwölf Sitzen haben wir es geschafft, zur stärksten Fraktion im Engeraner Rat zu werden. Die hohe Qualität der Fraktion wird nicht zuletzt dadurch dokumentiert, dass es uns gelungen ist, insgesamt zehn von siebzehn Wahlkreisen direkt zu gewinnen. Damit ist die Vormachtstellung der SPD zunächst gebrochen und die stärkste Fraktion im Rat stellt endlich wieder die CDU.

Unter den erfolgreichen Direktkandidaten befinden sich mit Stephan Gräfe und Philipp Nolte auch zwei Kandidaten, die zum ersten Mal bei einer Wahl angetreten sind. Dies ist ein bemerkenswerter Erfolg. Auch Philip Kleineberg als Bürgermeisterkandidat hat seinen Wahlkreis mit einem beeindruckenden Ergebnis direkt gewonnen und damit ein deutliches Zeichen gesetzt. Der Fraktionsvorsitzende Stefan Böske und der Stadtverbandsvorsitzende René Siekmann haben ihre Wahlkreise ebenfalls souverän gewonnen.

Daneben waren in ihren Wahlkreisen erfolgreich: Ronald Aßbrock, Werner Busemann, Karsten Glied, Detlev Göhner und Henning Singerhoff. Über die Liste rücken Karl-Hermann Kiehl und Doris Uppenbrock in den Rat ein. Damit verfügt die CDU über eine Fraktion, die selbstbewusst agieren wird und in allen Bereichen hervorragend besetzt ist. Wir freuen uns sehr, in den nächsten fünf Jahren Akzente für ein erfolgreiches Enger zu setzen.

Die Bürgermeisterwahl ist indes völlig offen. Am 27.9.2020 findet zwischen dem Amtsinhaber Thomas Meyer (SPD) und Philip Kleineberg eine Stichwahl statt. Auch dies ist für uns als CDU ein großer Erfolg, denn eine Stichwahl hat ihre eigenen Gesetze. Die Wechselstimmung, die sich bei der Ratswahl bereits deutlich gezeigt hat, muss jetzt in die Stichwahl transportiert werden. Dann kann es tatsächlich gelingen, dass wir neben der stärksten Fraktion auch den Bürgermeister in Enger stellen!

Dies wäre für uns ein Traumergebnis, das am 13.9.2020 aber in greifbare Nähe gerückt ist.